WordPress ListBuilding

In diesem Kapitel geht es darum, eine Squeezepage auf WordPress-Basis zu betreiben. WordPress ist DAS kostenlose CMS-System (Content Management System), dass überwiegend für Blogs eingesetzt wird. Mittlerweile kann man WordPress allerdings auch schon verwenden, um komplette Webseiten, Mitgliederbereiche und eben auch Squeezepage-Projekte zu realisieren! Im folgenden Video stelle ich Dir das WordPress-Plugin LeadGorilla vor, das ich Dir anschließend auch zum kostenlosen Download zur Verfügung stelle. Mit diesem Plugin kann man wirklich ansprechende und vor allem hoch-effektive Squeezepages erstellen, die Email-Adressen ohne Ende sammeln! Viel Spaß!

Die WordPress-Installationsdateien kannst Du Dir hier kostenlos downloaden: http://wpde.org/download/

Um WordPress verwenden zu können, ist es erforderlich, dass Dein Webhosting-Anbieter sogenannte MySQL-Datenbanken zur Verfügung stellt. Deshalb vertraue ich auf HostGator, aber ab ensprechenden Paketen bietet jeder professionelle Webhosting-Anbieter MySQL-Datenbanken an.

Willst Du YouTube-Videos, so wie ich, auch auf die Play- und Stopp-Funktion beschränkt auf Deiner Squeezepage verwenden, dann kannst Du dazu folgenden Code verweden:

<iframe src=”DEINE-YOUTUBE-VIDEO-URL?rel=0&amp;autohide=0&amp;autoplay=0&amp;controls=0&amp;hd=0&amp;rel=0&amp;showinfo=0″ frameborder=”1″ width=”400″ height=”225″></iframe>

Ersetze einfach DEINE-YOUTUBE-VIDEO-URL mit der tatsächlichen URL Deines YouTube-Videos. Für eine LeadGorilla-Squeezepage eignen sich Videos mit einer Breite (width) von 400 Pixel am besten.

Damit unser spezielles ListBuilding-System auch mit LeadGorilla bzw. WordPress funktioniert, musst Du den Email-Formular-Code von Flatrate-Newsletter (bzw. dem Autoresponder-Anbieter den Du verwendest) direkt in die Datei single-leads.php kopieren. Diese Datei findest Du im Pfad …\leadgorilla\includes\themefiles. Öffne die Datei single-leads.php mit einem einfachen Texteditor und springe über die Suchfunktion exakt an die Stelle mit folgenden Zeichen:

<?php echo get_post_meta($post->ID, ‘lead_form’, true) ?>

Diese Zeichenfolge ersetzt Du mit Deinem Email-Formular-Code vom Autoresponder-Anbieter – fertig! Nicht vergessen den entprechenden php-Code für das Feld tracking hinzuzufügen, siehe Video oben!

Viel Erfolg und alles Gute!