Mailingliste & Email-Formular erstellen und einbinden

Wenn Du nun Deine Squeezepage richtig angepasst hast, ist es an der Zeit eine Mailingliste anzulegen, ein Email-Formular zu erstellen und dieses in Deine Squeezepage einzubinden. Weiters werden wir im folgenden Video das Listbuilding-System so richtig scharf schalten! Wie Du das ganz einfach in wenigen Schritten machst, erfährst Du im folgenden Video!

Logge Dich zunächst in Dein Flatrate Newsletter-Account ein (oder wahlweise in den von Dir verwendeten Autoresponder-Anbieter). Im Mitgliederbereich angekommen legen wir nun eine neue Email-Liste an, indem wir im linken Fenster unter “Neue Liste erstellen” das Formular ausfüllen (Name der Liste und Email-Adresse des Absenders) und auf Erstellen klicken. Die Absender-Email ist die Email-Adresse mit der Du Deine Emails in dieser Liste versendest.

Nachdem Du die Bestätigung für die soeben erstellte Email-Liste erhalten hast, klicke einfach oben im Menü auf “Home” und dort auf “Liste auswählen”. Klicke anschließend auf die soeben erstellte Email-Liste (in meinem Fall laut oberem Video: Listbuilding_Test) um in die Listen-Detailansicht zu gelangen.

Listen-Konfiguration

Im nächsten Schritt müssen wir nun die neu angelegte Email-Liste konfigurieren.

Liste:
Wähle dazu zunächst in der oberen Menüleiste den Punkt “Liste” und dort den Eintrag “Allgemeine Listeneinstellungen”. Fülle jetzt einfach folgende Datenfelder unter “Name und Absender” entsprechend aus. Name der Liste und die Absender-Email-Adresse haben wir bereits bei der Listenerstellung vergeben. Unter Standard-Absender-Name kannst Du entweder Deinen eigenen Namen vergeben oder aber auch zum Beispiel den Namen Deines Projekts bzw. eine Kombination aus beiden (der Absender-Name meines Traffic-Coaching-Projekts lautet zum Beispiel: [Traffic-Coaching] – Christian Költringer). Willst Du nicht, dass Deine Abonnenten auf die unter Absender-Email-Adresse eingestellte Email-Adresse antworten können, dann kannst Du unter Antwort-Adresse (Reply-To) eine andere Antwort-Email-Adresse vergeben. Die restlichen Felder würde ich so belassen, wie standardmäßig eingestellt.

Bei den weiteren Einstellungen geht es um das Listen-Verhalten. Möchtest Du nicht, dass sich ein User mit der gleichen Email-Adresse öfter in Deine Email-Liste eintragen kann (empfohlen), dann deaktiviere die Checkbox neben Anmeldung von Duplikaten erlauben. Muss ein Interessent NICHT unbedingt seinen Namen im Email-Formular auf Deiner Squeezepage angeben (empfohlen), dann da deaktiviere die Checkbox neben Name ist Pflichtfeld. Auch würde ich jedem neuen Abonnenten NICHT das letzte Mailing senden (Checkbox neben Jedem neuen Empfänger letztes Mailing senden deaktivieren). Willst Du von Flatrate Newsletter per Email sofort informiert werden, wenn sich ein neuer Abonnent in Deine Email-Liste einträgt, dann gib in das Feld neben Mitteilung über neuen Abonnenten jene Email-Adresse ein, an die die Benachrichtigung gehen soll. Hast Du alle Einstellungen getroffen, dann klicke einfach auf Änderungen speichern.

Der Menüpunkt “Anmeldebestätigung (Op-In)” dient dazu, die Bestätigungs-Email zu erstellen (nur als reine Textnachricht, um sicherzustellen, dass diese Email auch in jedem Email-Programm korrekt angezeigt wird). Wir verwenden dazu das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren. Das heißt JEDER Abonnent, der sich in Deine Email-Liste einträgt, muss seine Email-Adresse bestätigen, indem er den Bestätigungslink in der hier definierten Bestätigungs-Email klickt.

Die Bestätigungs-Email könnte in etwa so lauten (siehe meine Vorlage in der Textdatei Email-Text-Vorlagen.txt):

Betreff: %PERS_NAME%, bitte bestätige kurz Deine Anmeldung!

Hallo %PERS_NAME%,

Vielen Dank für Dein Interesse an dem KOSTENLOSEN Video!

Um Deine Anmeldung zu bestätigen, klicke bitte JETZT auf den folgenden Link (Dazu musst Du eine Internetverbindung herstellen):

%CONFIRMLINK%

Sofort nach dem Du Deine Email-Adresse bestätigt hast, wirst Du auf die Seite mit dem kostenlosen Video geleitet!

Bis dann und viele Grüße
Dein Name

PS: Dein persönlicher Affiliate-Link lautet: http://www.Deine-Domain.de?x=%PERS_EMAIL%

Bereits in dieser Bestätigungs-Email weisen wir den Abonnenten zum ersten Mal auf seinen persönlichen Affiliate-Link hin! In dieser Textvorlage habe ich Dir bereits die von Flatrate Newsletter standardmäßig verwendeten Platzhalter für Name (%PERS_NAME%), Email (%PERS_EMAIL%) und den Bestätigungslink (%CONFIRMLINK%) eingefügt. Im Drop-Down-Menü Nachricht personalisieren ganz rechts kannst Du diese und noch weitere Platzhalter auch direkt selbst einfügen. Anstelle dieser Platzhalter werden dann natürlich in der tatsächlichen Email die richtigen Daten des jeweiligen Abonnenten angezeigt.

Der nächste, für unser Listbuilding-System extrem wichtige Menüpunkt, lautet “Eigene Abonnenten-Datenfelder”. Standardmäßig sind hier die Abonnenten-Datenfelder Email und Name vergeben. Das Feld Email ist natürlich ein Pflichtfeld, der Name hingegen muss im Email-Forumlar nicht zwingend eingegeben werden, damit die Anmeldung funktioniert und ist somit kein Pflichtfeld. Wir benötigen für unser Listbuilding-System jetzt noch das Feld tracking. Dieses dient dazu, um die Anzahl der von den Affiliates geworbenen Abonnenten zu tracken (zu zählen). Wähle dazu im Drop-Down-Menü den Eintrag Verstecktes Feld (Hidden) und klicke auf Datenfeld hinzufügen. Das Feld tracking darf also später im Email-Formular für den Squeezepagebesucher NICHT sichbar (hidden) sein, weil dort die Affiliate-Kennung (Email-Adresse) von dem Affiliate eingetragen wird, der den neuen Abonnenten soeben geworben hat. Sehr wichtig ist auch noch, dass Du die Checkbox neben In Listenansicht anzeigen? aktivierst, damit das Feld tracking dann auch bei der Übersichtsliste aller Abonnenten neben dem Namen und der Email-Adresse angezeigt wird! Durch einen Klick auf Erstellen wird das neue Feld dann hinzugefügt.

Voreinstellungen: In diesem Menü wählen wir nun den Punkt “Header/Footer” um eine passende Fußzeile zu erstellen, die Du dann in jede Email-Nachricht einfügen kannst. Die Fußzeile, die wir hier nun definieren werden, dient nicht nur dazu Deine Kontaktdaten zu präsentieren, sondern auch jedem Abonnenten die Möglichkeit zu geben, in jeder Email-Nachricht seine Daten ändern und sich aus Deinem Email-Verteiler austragen zu können. Die Fußzeile erstellen wir sowohl als reine Textnachricht wie auch als HTML-Nachricht, damit wir sie später sowohl in unseren Textnachrichten wie auch in unsere HTML-Nachrichten einfügen können (wir versenden ja sogenanntes Multipart :-))!

Die Fußzeile könnte in etwa so lauten (siehe meine Vorlage in der Textdatei Footer-Text-Vorlage.txt):

Ein Internetprojekt von:
Dein vollständiger Name
Deine Straße
PLZ und Ort
Land
http://www.Deine-Domain.de
support@Deine-Domain.de

Kontakt:
http://www.Deine-Domain.de/kontakt.htm

****************************************

Deine Daten:
Vorname: %PERS_NAME%
Email: %PERS_EMAIL%
Anmeldedatum: %PERS_DATE%
ID: %PERS_ID%

****************************************

Wenn Du Deine oben genannten Daten gerne
ändern möchtest, dann klicke auf folgenden Link:
%PERS_UP%

Wenn Du keine weiteren Nachrichten mehr von mir
erhalten möchtest (was ich übrigends sehr schade
finden würde), kannst Du Dich aus meinem Verteiler
austragen, indem Du einfach auf folgenden Link klickst:
%PERS_UNSUB%

Auch in dieser Vorlage habe ich Dir wieder alle notwendigen Platzhalter von Flatrate Newsletter bereits eingefügt. Du findest diese auch nochmal im Drop-Down-Menü ganz rechts unter Nachricht personalisieren. Damit die Fußzeile dann nicht unmittelbar nach Deiner eigentlichen Email-Nachricht beginnt, empfehle ich Dir im Textfeld Header/Footer-Inhalt einen Abstand einzufügen (einfach 7-8mal Enter auf der Tastatur drücken :-)), bevor Du den Text aus der Datei Footer-Text-Vorlage.txt einfügst. In der HTML-Version der Vorlage ist dieser Abstand bereits inkludiert!

Was jetzt noch fehlt ist die sogenannte Willkommens-Email! Diese bekommt jeder Abonnent automatisch vom Autoresponder, nachdem er den Bestätigungslink geklickt hat. Der Autoresponder ist eine Software, die von uns erstellte Emails zu einem von uns festgelegten Zeitpunkt vollautomatisch versendet. Wir nutzen die Willkommens-Email dazu, um dem Abonnenten einerseits den Link zu seinem angeforderten Freebie zu geben und andererseits natürlich auch, um ihm erneut seinen persönlichen Affiliate-Link zu präsentieren!

Wir wählen dazu im Menü “Voreinstellungen” den Punkt “Auto-Responder”. Klicke dann auf die Schaltfläche Neuen Responder hinzufügen. Unter “Auto-Responder (Verwalten)” wählst Du zunächst den Typ Nach dem Eintragen versenden und das Format Text/HTML (multi-part MIME). In den Feldern neben Von gibst Du wieder den gewünschten Absender-Namen und die gewünschte Absender-Email-Nachricht ein und unter Zeit wählst Du 0 Tage und 0 Stunden. 0 Tage und 0 Stunden deshalb, weil wir natürlich wollen, dass die Willkommens-Email SOFORT nach dem Eintrag in Deine Email-Liste versendet wird und nicht erst Stunden oder Tage später! Den Betreff kannst Du Dir gerne wieder aus meiner Vorlage holen.

Die Bestätigungs-Email könnte in etwa so lauten (siehe meine Vorlage in der Textdatei Email-Text-Vorlagen.txt):

Betreff: %PERS_NAME%, Deine Anmeldung war erfolgreich – Du bist dabei!

Hallo %PERS_NAME%,

das hat geklappt, Deine Anmeldung war erfolgreich!

Vielen Dank für Dein Interesse und Deine Unterstützung!

Das kostenlose Video findest Du direkt hier:

http://www.Deine-Domain.de/emailbestaetigt.php?email=%PERS_EMAIL%&vorname=%PERS_NAME%

Bis dann und viele Grüße
Dein Vorname

PS: Dein persönlicher Affiliate-Link lautet: http://www.Deine-Domain.de?x=%PERS_EMAIL%

Die Willkommens-Email in der HTML-Version findest Du ebenfalls wieder in der Datei Footer-Text-Vorlage.txt – natürlich kannst Du diese beliebig abändern. Auch in dieser Vorlage sind wieder alle notwendigen Platzhalter von Flatrate Newsletter enthalten, die Du natürlich auch wieder jederzeit selbst über das Drop-Down-Menü Nachricht personalisieren (Text-Version) bzw. Personalize Message (HTML-Version) selbst einfügen und ändern kannst.

Was ist das Besondere in der Willkommens-Email? Der Link, der den Abonnenten nun auf die Seite mit dem Freebie (Geschenk) führt, besteht nicht nur aus der entsprechenden URL, sondern hat noch zusätzliche Parameter, um auf dieser Seite (in meinem Fall lt. obigem Video:  http://www.listbuilding-masterkurs.de/Squeezepagevorlagen/emailbestaetigt.php) auch unsere Platzhalter (für Vorname und Email-Adresse) füllen zu können! Im Video Squeezepage-Anpassungen haben wir auf der Seite emailbestaetigt.php zwei Platzhalter eingefügt, einmal für den Vornamen (php-Code: <?php echo $_GET[‘vorname’]?>) und einmal für die Email-Adresse (php-Code: <?php echo $_GET[’email’]?>). Damit Flatrate Newsletter diese beiden Platzhalter nun mit den richtigen Werten füllen kann, müssen wir den “Freebie-Download-Link” in der Willkommens-Email nun wie folgt anpassen bzw. erweitern:

Ein “normaler” Freebie-Download-Link würde also so lauten…

http://www.Deine-Domain.de/emailbestaetigt.php

wir erweitern diesen in Flatrate Newsletter allerdings wie folgt:

http://www.Deine-Domain.de/emailbestaetigt.php?email=%PERS_EMAIL%&vorname=%PERS_NAME%

Das Fragezeichen ? bedeutet wieder, dass hier nun eine Variable folgt. In unserem Fall ist das zunächst die Variable email. Der Name dieser Variable ist deshalb email, weil wir auf der Seite emailbestaetigt.php über unseren php-Code (<?php echo $_GET[‘email‘]?>) die Variable email, also die richtige Email-Adresse des Abonnenten, ausgeben wollen. Würde der php-Code auf der Seite emailbestaetigt.php zum Beispiel so lauten: <?php echo $_GET[‘adresse‘]?>, dann würden auch der “Freebie-Download-Link” in Flatrate Newsletter so aussehen: http://www.Deine-Domain.de/emailbestaetigt.php?adresse=%PERS_EMAIL%&vorname=%PERS_NAME%! Du verstehst also was ich meine, der Name der Variable im “Freebie-Download-Link” in der Willkommens-Email muss gleich lauten, wie der Name im php-Code der Seite emailbestaetigt.php! Nach der Variable email kommt das = und gleich danach der Platzhalter in Flatrate Newsletter für die Email-Adresse eines Abonnenten, also %PERS_EMAIL%. Der Platzhalter für die Email-Adresse kann in jedem Autoresponder-Anbieter etwas anders lauten, in Flatrate Newsletter lautet er %PERS_EMAIL%. Das & bedeutet anschließend, dass hier noch eine Variable kommt. In unserem Fall ist die nächste Variable vorname. Hier verhält es sich exakt gleich, wie bei der Variable email. Der Name muss im php-Code auf emailbestaetigt.php und im “Freebie-Download-Link” gleich sein und nach dem = folgt wiederum der Platzhalter Deines Autoresponders für den Vornamen, in Flatrate Newsletter ist das %PERS_NAME%. Den Vornamen kannst Du natürlich nur ausgeben, wenn Du auch in Deinem Email-Formular auf Deiner Squeezepage nach dem Vornamen des Abonnenten fragst.

Klickt der Abonnent dann den “Freebie-Download-Link” in der Willkommens-Email, dann erscheint der komplette Link mit allen Parametern im Web-Browser (Internet-Explorer, Firefox, GoogleChrome,…). Allerdings werden die Platzhalter vom Autoresponder-Service dann natürlich mit den echten Werten aufgefüllt, das heißt anstatt dem Flatrate Newsletter-Platzhalter %PERS_EMAIL% steht dann die tatsächliche Email-Adresse des Abonnenten (wie z.B. koeltes@gmail.com) und anstatt dem Flatrate Newsletter-Platzhalter %PERS_NAME% steht dann der tatsächliche Vorname (wie z.B. Christian) – siehe folgenden Screenshot von meinem Beispiel:

Die php-Codes <?php echo $_GET[‘email‘]?> und <?php echo $_GET[‘vorname‘]?> sorgen dann dafür, dass eben diese Werte ausgelesen und dann auf der Seite emailbestaetigt.php an jeder Stelle angezeigt werden, wo der jeweilige php-Code vorkommt. So einfach aber gleichzeitig effektiv ist das!

In der Willkommens-Email kannst Du dann natürlich auch schon unsere zuvor erstellte Fußzeile einfügen, indem Du im Drop-Down-Menü Footer die Fußzeile als Text bzw. HTML-Version auswählst! Wenn Du die HTML-Version meiner Willkommens-Email-Vorlage einfügst ist es wichtig, dass Du zunächst die Schaltfläche Source drückst, um im Editor in die HTML-Ansicht zu wechseln. Füge dann den HTML-Code meiner Willkommens-Email ein und drücke erneut die Schaltfläche Source um wieder in die normale Ansicht zu wechseln! Anschließend kannst Du mit einem Klick auf Speichern Deine Willkommens-Email speichern.

Die Listeneinstellungen sind somit in Flatrate Newsletter abgeschlossen!

Email-Formular erstellen

Jetzt kommen wir zur Erstellung des Email-Formulars. Wähle dazu einfach im Menü “Integration” den Punkt “Anmelde-Formular” und klicke anschließend auf Neues Formular erstellen. Wähle dann im linken Fenster die Liste für die Du das Formular erstellen möchtest und, ganz wichtig, aktiviere unter Zusätzliche Abfragefelder (Ausser Email) die Checkboxen neben Name und tracking! Unter Einstellungen würde ich Dir empfehlen den ersten Punkt auszuwählen (Abonnenten NICHT gestatten, Listen auszuwählen).

Da wir das Double-Opt-In-Verfahren verwenden, sind nun für uns die FETT gedruckten Felder unter *Optionale Bestätigungsseiten von großer Bedeutung:

(2) Danke-Seite für ersten Anmelde-Schritt (Double-OptIn):
Hier musst Du nun jene URL eintragen, auf die der Abonnent geleitet werden soll, sofort nachdem er sich auf Deiner Squeezepage in Dein Email-Formular eingetragen hat. Bei meinen vorgefertigten Squeezepage-Templates ist das die Seite emailbestaetigen.htm, wo der Abonnent aufgefordert wird in sein Postfach zu wechseln und seine angegebene Email-Adresse zu bestätigen (bei Dir z.B. die URL http://www.Deine-Domain.de/emailbestaetigen.htm). Das heißt, an exakt diesem Punkt des Anmeldeprozesses wird die vorhin von Dir festgelegte Bestätigungs-Email von Flatrate Newsletter automatisch versendet.

(3) Danke-Seite für erfolgreich bestätigte Anmeldung (Double-OptIn):
Hier musst Du jene URL eintragen, auf die der Abonnent geleitet wird, nachdem er den Bestätigungslink in der Bestätigungs-Email geklickt hat (bei Dir z.B. die URL http://www.Deine-Domain.de/emailbestaetigt.php). Auf dieser Seite “liefern” wird dem Abonnenten nun sein angeforderten Freebie (Geschenk) aus, zeigen ihm wiederum seinen persönlichen Affiliate-Link und werden später noch Affiliate-Motivatoren und Affiliate-Werbemittel einfügen. Zusätzlich wird nach dem Klick auf die Bestätigungs-Email auch automatisch von Flatrate Newsletter unsere Willkommens-Email versendet, die wiederum den speziellen “Freebie-Download-Link” und den Affiliate-Link enthält!

Die restlichen Felder kannst Du im Prinzip leer lassen. Unter (5) Danke-Seite für erfolgreiche Abmeldung (Single Opt-Out) könntest Du zum Beispiel noch eine Webseite mit einem Partnerprodukt erstellen und die entsprechende URL hier eintragen. Die hier eingetragene URL wird dann aufgerufen, wenn sich ein Abonnent aus Deiner Email-Liste austrägt!

Hast Du unter Punkt (2) und (3) die richtigen URLs eingetragen, dann vergib einfach noch eine treffende Bezeichnung für das Email-Formular und klicke anschließend auf die Schaltfläche Erstellen, um den Formular-Code erstellen zu lassen!

Das ist nun der HTML-Code für das Email-Anmeldeformular, welches dann in Deine Squeezepage eingebunden wird. Markierst Du nun den kompletten HTML-Code, so wie Du ihn vorfindest, dann bekommst Du ein von Flatrate Newsletter vorgefertigtes Layout des Anmeldeformulars. Verwendest Du allerdings meine Squeezepage-Vorlagen, dann habe ich für Dich das Layout schon vorgegeben. Das heißt, Du musst in diesem Fall NICHT den kompletten HTML-Code markieren, sondern nur jene Stellen, die im folgenden Screenshot blau markiert sind:

Öffne anschließend die Datei index.htm (egal ob von Squeezepage_Template 1 oder 2) mit dem HTML-Kompozer (HTML-Code-Ansicht) oder einem Text-Editor und gib in die Suchfunktion das Wort form ein. Somit gelangst Du exakt an jene Stelle im Code, wo das Email-Formular beginnt. Füge anschließend die markierten Zeilen laut folgendem Screenshot in das vorgefertigte Email-Formular ein:

Speichere anschließend die Datei index.htm und schließe diese.

Nun fehlt nur noch der letzte Platzhalter im Email-Formular – der PHP-Code. Öffne also die Datei index.htm mit einem einfachen Text-Editor und suche wieder das Email-Formular (einfach nach form suchen). Öffne zugleich auch die Datei PHP-Codes.txt und kopiere Dir den Tracking-Code für das Email-Formular in die Zwischenablage. Diesen fügst Du dann an jener Stelle ein, wo jetzt noch der Platzhalter PHP-CODE steht (siehe Screenshot):

Speichere anschließend die Datei index.htm und schließe diese. Damit der soeben eingefügte PHP-Code auch tatsächlich funktioniert, muss die Datei jetzt noch in index.php umbenannt werden!

Somit sollte das Email-Formular bereits funktionieren!

Lade nun alle Webseiten Deines Squeezepage-Projektes auf Deinen Server hoch und melde Dich zum Test in Deinem Email-Formular an! Durchlaufe dann den kompletten Anmeldeprozess, bis Du auf der Seite emailbestaetigt.php landest! Hier sollte nun die Email-Adresse im Affiliate-Link korrekt angezeigt werden. Klicke nun auf den Affiliate-Link auf der Seite emailbestaetigt.php, um die Funktionsweise zu testen (in Deinem Fall sollte der Affiliate-Link ungefähr so lauten: http://www.Deine-Domain.de?x=DeineEmail-Adresse). Nun sollte Deine Squeezepage geöffnet und der komplette Affiliate-Link im Browser angezeigt werden. In meinem Beispiel sieht das dann so aus:

Trägt sich nun ein neuer Abonnent in Deine Mailingliste ein, dann werden nicht nur die Daten des neuen Abonnenten (sein Vorname und seine Email-Adresse) an den Autoresponder übergeben, sondern auch die Affiliate-Kennung des Affiliates (seine Email-Adresse, welche nun im Browser nach dem x= steht).

Zur Erinnerung: Unsere Mailingliste, die wir vorhin angelegt haben, besitzt neben den Standard-Feldern Email und Name noch ein weiteres Feld, das wir zusätzlich erstellt haben – nämlich tracking! In das Feld Email wird nun die Email-Adresse des neuen Abonnenten gespeichert, das Feld Name bekommt den Vornamen des Abonnenten und im Feld tracking wird die Email-Adresse des Affiliates gespeichert (in meinem Fall die Email-Adresse koeltes@gmail.com). Somit kann nachvollzogen werden, welcher Affiliate welchen Abonnenten geworben hat bzw. wie viele Abonnenten ein Affiliate wirbt! Genial oder?

Das die richtige Affiliate-Kennung im Feld tracking landet, dafür sorgt der php-Code <?php echo $_GET[‘x‘]?>. Dieser bewirkt, dass das Feld tracking jenen Wert (value) bekommt, der auf der Variable x steht und das ist natürlich die Email-Adresse des Affiliates! Das heißt der php-Code <?php echo $_GET[‘x‘]?> liest den Wert der Variablen x aus der Browser-Zeile aus (in meinem Beispiel hat die Variable x den Wert koeltes@gmail.com) und sendet diesen gemeinsam mit dem Vornamen und der Email-Adresse des neuen Abonnenten an Flatrate Newsletter. Dort werden die Werte dann in den entsprechenden Feldern in der Mailingliste eingetragen (siehe Screenshot)!